Studien zu Marketing und 360°-Touren

Konsumenten erinnern sich an 80 % von dem, was sie gesehen haben, an 20 %, worüber sie gelesen haben und an 10 %, wovon sie gehört haben. Das zeigt die Studie von Paul Martin Lester, dem amerikanischen Professor für Kommunikation an der California State University, Fullerton.1

Das Ergebnis dieser Studie erklärt die hohe Konversionsrate der Online-Angebote (z. B. Hotellerie oder Gastronomie), die für die Präsentation ihres Ambientes virtuelle 360°-Panoramabilder einsetzen. Die interaktiven Panoramabilder hinterlassen einen bleibenden visuellen Eindruck und bewirken, dass sich die Online-Besucher an das Gesehene – und in dem Fall von 360°-Panoramen – an das (virtuell) Erlebte, gut erinnern können.